Home > Events, Galas > Grammyverleihung in Los Angeles
06 Feb

Grammyverleihung in Los Angeles

Nun fand die begehrte 52. Grammyverleihung in Los Angeles statt und allen Grund zu freuen hatte vor allem die Solokünstlerin Beyoncé. Die US-Sängerin räumte gleich sechs der begehrten Trophäen ab und stellte gleichzeitig einen neuen Rekord auf.

Noch nie hatte eine Solokünstlerin so viele Auszeichnungen bei einer Grammyverleihung mit nach Hause nehmen dürfen.
Unter anderem erhielt Beyonce den Grammy in der Kategorie bester Song 2009 und bester R&B Song.
Taylor Swift, die für acht Kategorien normiert war, bekam die Trophäe für das beste Album 2009 und schaffte es damit in die Königsklasse aufzusteigen. Lady Gaga ging ebenso wenig leer aus und durfte sich gleich über zwei Grammys freuen. Aber auch die Black Eyed Peas erhielten sage und schreibe drei der Auszeichnungen, unter anderem für das beste Popalbum.
Natürlich kam auch die Männerwelt nicht zu kurz. So gewann Bruce Springsteen einen Grammy in der Kategorie beste Rock Performance und selbst die Hardrocker von AC/DC räumten ab.
Es flossen viele Tränen und emotional wurde es bei der Preisverleihung ebenfalls, aber der bewegendste Moment war, als eine 3D-Version von Michael Jacksons “Earth Song” performt wurde. Er bekam post mortem einen Grammy für sein Lebenswerk. Seine Kinder Prince Michael und Paris nahmen die Auszeichnung entgegen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

Current day month ye@r *

What is 9 + 15 ?
Please leave these two fields as-is:
Wichtig ! Bitte lösen sie die kleine Matheaufgabe damit wir wissen, das sie wirklich auch ein Mensch sind .