Home > DSDS News > Menowin Fröhlich verdient mehr als Mehrzad Marashi
10 Mai

Menowin Fröhlich verdient mehr als Mehrzad Marashi

Obwohl Menowin Fröhlich bei der diesjährigen DSDS-Staffel „nur“ Zweiter hinter seinem ärgsten Konkurrenten Mehrzad Marashi wurde und somit den angestrebten Plattenvertrag verpasste, verdient der 22-jährige jetzt schon mehr, als der vermeintliche Gewinner.

Fröhlich hatte es satt sich von Dieter Bohlen vertrösten zu lassen und nahm sein Schicksal stattdessen in die eigene Hand. Herausgekommen ist dabei ein sehenswerter Vertrag mit dem schrillen Society-Senior Richard (Mörtel) Lugner, der ihm in der nächsten Zeit stattliche 200.000 Euro einbringen wird. Für Auftritte in Deutschland, Österreich und Mallorca soll der DSDS-Zweite sage und schreibe 11.000 – 20.000 Euro auf sein Konto überwiesen bekommen und laut Lugner sind bis Ende Juni schon 20 dieser Auftritte vereinbart. Der Kontakt zu Menowin Fröhlich sei über den Freund von Lugners Tochter entstanden und laut Mörtel soll Helmut Werner „ein gutes Näschen für besondere Künstler“ haben.
Auf die Frage wie er Menowins zukünftige Zusammenarbeit mit Mörtel Lugner finde, ließ DSDS-Juror und Poptitan Dieter Bohlen ironisch folgendes verlauten: „Glückwunsch an Menowin! Herr Lugner hat bestimmt sehr viel Ahnung vom Musikgeschäft. Menowin hat in seinem Leben ja schon oft die richtigen Entscheidungen getroffen. Diese gehört ganz bestimmt dazu.“
Recht viel scheint Bohlen davon also nicht zu halten, Fakt ist jedoch, dass Menowin deutlich mehr verdienen wird, als Mehrzad. Hier stellt sich dann die Frage, wer denn wirklich der Gewinner ist.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

Current day month ye@r *

What is 11 + 7 ?
Please leave these two fields as-is:
Wichtig ! Bitte lösen sie die kleine Matheaufgabe damit wir wissen, das sie wirklich auch ein Mensch sind .