Home > Chartbreaker, Konzerte, Tourneen > Rammstein ist ein weißrussischer Staatsfeind
01 Mrz

Rammstein ist ein weißrussischer Staatsfeind

Sie waren schon immer etwas provokant, nun sind Rammstein auch noch offiziell Staatsfeind in Weißrussland. Denn nach Aussage der Regierung würden sie Masochismus, Gewalt, Homosexualität und andere Abartigkeiten propagieren und damit die weißrussische Staatsordnung zerstören.

Harte Wort für harte Jungs. Dabei gehört die Brachial Rockband zu Deutschlands Exportschlagern schlechthin.
Die Erklärung zum Staatsfeind wurde höchstpersönlich vom Präsidenten Alexander Lukaschenka ausgesprochen. Anlass dafür ist ein geplantes Konzert am 07. März in Minsk. Problem wird nur sein, dass bereits alle Karten für das Rammstein Konzert in Minsk verkauft sind. Das bedeutet wiederum, dass ein Verbot des Konzertes höchstwahrscheinlich nicht möglich ist, allerdings wenn es stattfinden sollte, dann unter strikten Bedingungen. So dürfe beispielsweise die Würde des Veranstaltungsortes nicht beschmutzt werden und es müsse Extremismus verhindert werden. Kurzum handelt es sich dabei womöglich um Zensur und das wäre nicht das erste Mal, dass Weißrussland das anwendet. Denn erst vor kurzem wurde die Kontrolle über das Internet verschärft. Grund ist vielleicht auch, dass der derzeitige Präsident, der als letzter Diktator Europas gilt, sich wieder zur Wahl stellen möchte und Rammstein einfach nicht in sein Idealbild hineinpasst.

KategorienChartbreaker, Konzerte, Tourneen
Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

Current day month ye@r *

What is 3 + 8 ?
Please leave these two fields as-is:
Wichtig ! Bitte lösen sie die kleine Matheaufgabe damit wir wissen, das sie wirklich auch ein Mensch sind .